Medienrecht

Der Begriff des Medienrechts umschreibt eine Vielzahl von Rechtsgebieten. Neben dem Schutz der Persönlichkeitsrechte umfasst das Medienrecht die Rechtsgebiete Presserecht, Urheberrecht, Verlagsrecht, Musikrecht, Lizenzrecht, Wettbewerbsrecht, Eventrecht, E-Commerce, Arbeitsrecht und Datenschutz. Die Digitalisierung der Medien hat nicht nur zu einer neuen Verbindung unter den  Medien geführt (Medienkonvergenz), sondern auch zu neuen Fragestellungen im deutschen und europäischen Recht.

Ungenehmigte Veröffentlichung

Werden etwa Fotos ungenehmigt veröffentlicht, unwahre Tatsachen über Einzelpersonen oder Unternehmen im Internet verbreitet, Unternehmen auf Bewertungsportalen falsch dargestellt, spielt das Medienrecht eine Rolle.  

Anwaltskanzlei JOHANNES berät Medien-und Wirtschaftsunternehmen, aber auch die von der Berichterstattung betroffenen Unternehmer zu Fragen des Äußerungsrechts und des Schutzes der Persönlichkeitsrechte.

Wettbewerb & Werbung

Der Markt ist wettbewerbsintensiv. Entsprechend gilt es, für den Markt ansprechende und zugleich auffällige Werbemethoden zu entwickeln, um die eigene Marktposition auszubauen. Doch nicht jede Marketingmaßnahme oder Werbeaktion ist wettbewerbsrechtlich zulässig. Folge: Es drohen kostenintensive Rechtskonflikte im Werberecht oder Wettbewerbsrecht oder sie sind bereits entstanden.

Beratung von internationalen Unternehmen

Anwaltskanzlei JOHANNES berät nationale und internationale Unternehmen, Werbeagenturen und Einzelkaufleute in Fragen der Zulässigkeit von Anzeigen, Werbespots und Internet-Präsentationen, der Preisangaben und der Nachahmungen von Produkten und Werbematerial. Hierzu gehört auch die Bearbeitung von Fragen zum Arzneimittel-, Heilmittelwerbe- und Lebensmittelrecht.

Darüber hinaus übernimmt die Kanzlei die Durchsetzung von Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen sowie die Abwehr unberechtigter Abmahnungen.